Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Chronische Entzündungen

05. Jun 2014


"In 50-90% der Fälle bleiben nach Wurzelkanalbehandlungen bakterielle Infektionen sowohl in der Wurzel, als auch in dem sie  umgebenden Knochen nachweisbar!. Diese Veröffentlichung stammt aus einem angesehenen internationalen Fachjournal für Endodontie.
Wu, M. et al: Consequences of and strategies to deal with residual post-treatment root canal infection. International Endodontic Journal (2006)

Und in einer Metaanalyse aus dem Jahr 2013 wurde ergänzend festgestestellt, dass diese Entzündungen Immunreaktionen anstoßen, die auch nach der Wurzelkanalbehandlung anhalten und zu chronischen Entzündungen im Körper führen können.
Gomes, M. et al.: Can Apical Periodontitis Modify Systemic Levels of Inflammatory Markers? A Systematic Review and Metaanalysis. J Endod 39, 1205 (2013).

CAP2.jpg


Damit ist ganz klar, dass die absolute Mehrzahl der wurzelkanalbehandelten Zähne eine tickende Zeitbombe ist. Dazu sagte der amerikanische Professor für Biochemie Boyed Haley: "Es ist nicht die Frage ob wurzelkanalbehandelte Zähne negative Folgen auf den Körper haben, sondern wann."




Über den Autor

Dr. Holger Scholz

Dr. Holger Scholz ist Zahnarzt und Leiter der zahnärztlichen Tagesklinik Konstanz mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Die Tagesklinik Konstanz ist eine integrative Klinik für biologische Zahnmedizin mit assoziierter Abteilung für Umweltmedizin unter der Leitung von Dr. Joachim Mutter (www.envimed.de). Er ist Referent und Autor zu Themen aus den Bereichen metallfreie Zahnmedizin und integrative Behandlungskonzepte. Dr. Scholz ist sehr erfolgreich als Peak Performance Coach (zertifizierter NLP-Master und Coach) tätig und beschäftigt sich intensiv mit nachhaltig erfolgreichen Lebenskonzepten, hier v.a. mit den Zusammenhängen von Ernährung, Sport, innerer Haltung und Erfolg.


Add Pingback

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Geschrieben von Schneider am
Sehr geehrter Herr Doktor Scholz,
könnten Sie bitte noch mit einem Pfeil die entsprechende Entzündung und Zyste für uns Laien kenntlich machen?
Danke.
MfG
Schneider

Geschrieben von Dr.HolgerScholz am
Die Entzündung sehen sie auf dem Röntgenbild indirekt: Sie sehen einen dunklen Hof um die Wurzelspitze herum, dort ist der Knochen (in Folge einer Entzündung) zerstört. Damit ist dieser Bereich für Röntgenstrahlen durchlässiger (=dunkler). Sie können auch die verdickte Schleimhaut (der heller Streifen über den Wurzelspitzen) sehen. Dies ist ebenfalls ein Hinweis auf eine Entzündung in diesem Bereich. "Zyste" ist eine histologische Diagnose, in diesem Fall war es eine "radikuläre Zyste". Die Unterscheidung Entzündung und/oder Zyste kann sicher erst nach Untersuchung des entfernten Materials getroffen werden, auch wenn es im Röntgenbild schon Indizien gibt, z.B. hinsichtlich der Frage, wie scharf begrenzt der veränderte Bereich ist.

Kommentar schreiben



(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)


Ungültiger Sicherheitscode

Bitte klicken Sie das Bild an, um einen neuen Sicherheitscode zu laden.